Monthly Archives

Oktober 2014

Oman – Eine Moschee und sehr viel Sand

By | Traumziel weit weg | No Comments

 

Meine Reise in den Oman ist nun schon fast ein Jahr her. Gerne denke ich an Mahmoud und seinen gesegneten Appetit zurück, an die einzige Moschee, die für Ungläubige zugänglich ist und an sehr viel Sand. Anfang des Jahres habe ich bei reiseberichte.de einen Bericht verfasst. Nun will ich auch hier etwas über den Oman erzählen.

 Oman Sinkhole  Sultan Qabus Moschee

Tatsächlich gibt es nur eine einzige Moschee, in die man als Tourist hinein darf. Frauen müssen ein Kopftuch anlegen und alle Besucher müssen die Schuhe ausziehen. So ungern ich mich verhülle, diese

Wahnsinns-Moschee will ich auf keinen Fall verpassen. Der Kronleuchter wiegt acht Tonnen und es ist im Grunde unnötig, zu betonen, dass es sich um eine Maßanfertigung handelt. Der gigantische Gebetsteppich im Betraum der Männer ist 4200 Quadratmeter groß und reine Handarbeit. Auch das Mosaik in der gigantischen Kuppel ist eines der größten auf der Welt. Ein Hauch von Größenwahn, für den auch der Sultan des Oman nicht ganz unempfänglich ist.

Read More

Bhutan Reiseführer durch das Land des Glücks

By | Allgemein | One Comment

 Bhutan ein Land der besonderen Kultur und Traditionen

Es ist soweit: Mein Reiseführer über Bhutan ist nun im Buchhandel erhältlich. Seit dem 14. Oktober kann man überall im Buchhandel den Reiseführer bestellen. Die broschierte Ausgabe kostet 16,70 Euro. Das E-Book für 8,99 soll auch in den nächsten Tagen online gehen. In den ersten 8 Wochen kostet das Ebook nur 6,99 Euro!

Da es bisher nur einige englische und nur einen deutschen Reiseführer gab, der nicht mehr ganz aktuell ist, hatte ich die Idee, ein eigenes Werk zu veröffentlichen, um dieses schöne Land mehr deutschen Touristen schmackhaft zu machen.

 

Cover Reiseführer Bhutan entdecken

 

Andorra – Sie weisseln ja gar nicht!

By | Kurz und schmerzlos | No Comments

In der Schule habe ich „Andorra“ von Max Frisch gelesen. Das ist schon eine Weile her und ich erinnere mich nur undeutlich an diese Geschichte. An was ich mich aber noch gut erinnern kann ist die Szene, in der alle Andorraner ihre Häuser „weisseln“. Sie streichen bei Max Frisch alles weiss und daher dachte ich, in Andorra müssten alle Gebäude weiss sein.

 Andorra  Andorra Schwimmbad

Die erste Enttäuschung bei der Einfahrt in das sehr kleine Land in den Pyrenäen ist groß: Kein einziges Gebäude wurde geweisselt. Zumindest nicht in den letzten 20 Jahren. Vielmehr scheinen die Andorraner Gebäude zu haben, die aus hübschen grauen Steinen gebaut sind. Die restlichen sind aus Glas, Stahl und Beton und sehen modern, wenn nicht gar futuristisch aus. Wer aus Spanien nach Andorra hinein kommt, der muss sich zunächst an einer Reihe von Fastfoodrestaurants, Shoppingcentern, Tankstellen und Autohäusern vorbei drängen, bis er die eigentliche Stadt Andorra la Vella erreicht. Read More