Monthly Archives

Juli 2015

Java – Vulkane und Tempel

By | Diagnose Fernweh | No Comments

Die schöne Insel Java ist nur eine unter sehr vielen Inseln, die zum Staat Indonesien gehören. Aber sie ist eine der größten, eine der lebendigsten und auch eine der bekanntesten. Auf Java leben 130 Millionen Menschen. Das ist eine ganze Menge, etwa die Hälfte aller Indonesier! Wenn man also Ruhe, Frieden und Abgeschiedenheit sucht, ist man auf Java mehr als falsch. Die Straßen sind voller Menschen, Autos, Motorroller und Tiere, so dass man im Grunde nirgends schneller als 50 Stundenkilometer fahren kann, wenn überhaupt.

 Prambanan Prambanan Tempel

Genau dieses Gedrängel macht einen Teil des Charmes von Java aus. Und da wären natürlich auch noch die beiden unglaublichen Tempelanlagen Borobudur und Prambanan, die in der Nähe von Yogyakarta liegen und einer der Gründe für meine Reise nach Indonesien waren.

Read More

Guatemala – Keine Bestechungsgelder und kein Weltuntergang!

By | Vielleicht bald noch mehr Geschichten | No Comments

Meine Reise nach Guatemala liegt nun schon ein paar Jahre zurück. Ich erinnere mich aber noch sehr gut an den Grenzübergang von Belize nach Guatemala. Dort stand ein riesiges Schild, auf dem darauf hingewiesen wurde, dass Bestechungsgelder in Guatemala absolut illegal und vollkommen unüblich sind. Kein Besucher des Landes sollte sich darauf einlassen, irgendwem Bestechnungsgelder zu zahlen und sich umgehend an die Polizei wenden, falls ihm etwas in dieser Richtung widerfahren sollte.

Während ich noch dabei war, den Text auf dem Schild zu lesen, erklärte mir mein Reisebegleiter, dass ich ihm nun meinen Reisepass und ein kleines Bestechungsgeld in Höhe von einem Dollar aushändigen sollte. Damit werde er dann zu den Zollbeamten gehen und im Handumdrehen unsere Einreiseformalitäten regeln. Natürlich sei das Bestechungsgeld nicht hundert prozent legal und auch nicht unbedingt notwendig, aber so ginge es einfach viel schneller und unkomplizierter. Willkommen un Guatemala!

 

 Guatemala  Guatemala

Read More

Bosnien und Herzegowina – Pilgern nach Medugorje

By | Kurz und schmerzlos | No Comments

Als ich zwischen Sarajevo und Mostar unterwegs war, wollte ich natürlich auch den hiesigen Pilgerort Medugorje besuchen. Ich bin schließlich ein großer Fan von heiligen Stätten, egal für wen sie heilig sind.

Medugorje ist eine katholische Pilgerstätte und spätestens seit Lourdes und Fatima weiß ich, dass die Katholiken es ziemlich gut drauf haben, ihre Marienerscheinungen in Szene zu setzen, so unwahrscheinlich sie auch sein mögen. In Medugorje ist Maria im Jahr 1981 an sieben aufeinanderfolgenden Tagen im Juni auf dem Hügel in Medugorje erschienen. Sie wollte den Menschen eine Friedensbotschaft bringen. An sich eine löbliche Sache. Sechs Seher haben diese Erscheinungen miterlebt. In den 80ern war es in Jugoslawien nicht unbedingt salonfähig, katholisch zu sein und schon garnicht, Marienerscheinungen zu sehen. Die Seher hatten es also nicht unbedingt leicht.

Medugorje  Pilgern in Bosnien

Read More

Danzig und seine historischen Orte

By | Kurz und schmerzlos | No Comments

In Danzig kann man kaum einen Meter laufen, ohne nicht irgendeinen historischen Ort zu betreten. In dieser Stadt wurde Weltgeschichte geschrieben und das mehr als nur einmal. Ich interessiere mich diesmal besonders für die neuere Geschichte und mache mich unter anderem auf zur Westerplatte, wo der Zweite Weltkrieg am 1. September 1939 um viertel vor 5 Uhr am Morgen seinen Anfang nahm. Ich nehme mir die Freiheit, die historische Stätte nicht zur historisch passenden Uhrzeit sondern am späten Vormittag aufzusuchen.

Die Westerplatte ist eine Halbinsel an der Ostsee, die man mit dem Bus nur sehr schwer, mit dem Schiff nur sehr langsam und mit dem Taxi nur sehr teuer erreichen kann. Trotzdem schaffe ich es, den historischen Boden des einstigen Munitionslagers zu betreten. Gleich mehrere Denkmäler und Tafeln mit Fotografien und Erklärungen sowie Gräber zeugen von den Ereignissen 1939.

Polnische Post Danzig Westerplatte

Read More