Monthly Archives

Januar 2017

Anbieter in verschiedenen Gebieten

By | Reisetipps | No Comments

Eine (nicht abschließende) Liste der verschiedenen Anbieter:

  • Zuerst mal Neckermann Reisen, Tui, Dertour, Meiers Weltreisen und Berge & Meer checken
  • BigXtra, Öger Tours, Foxtours, Alltours, FTI können günstige Angebote haben, allerdings sehr touristisch.
  • Volles Sortiment, hohe Qualität aber manchmal teuer: Ikarus Tours, Gebeco, Studiosus, Wigwam Reisen, Wikinger Tours, Windrose Reisen, Dr Tigges, Tischler Reisen
  • Günstig und mit Low Budget Option (auch für längere Touren): STA Travel, Moja Travel, World insight, G-Adventure, Tucan Travel, Intrepid
  • Für Flusskreuzfahrten: 1A Vista Reisen, Schmetterling Reisen
  • Für Afrika: afrigoo, cobra verde, outback afrika, nomad tours
  • Experten für Asien: reisefieber.net und paradeast.com (beide zu empfehlen, guter Service)
  • Für Südamerika und Karibik: Miller Reisen, aventura do brasil, Chili Reisen, Kondor Tours
  • Für Venezuela: Mochitours (sehr zu empfehlen, top Preise)
  • Für die Mongolei: happy camel
  • Für Tschernobyl: amazing tschernobyl tours
  • Für Madagaskar: Espace Mada (französisch)
  • Für Bhutan: Druk Asia, Bhutan Ravennest Tours, Druk and Drukpa oder White Dragon (alle englisch)
  • Für Nordkorea: Korea Konsult (in Schweden, auf englisch)
  • Für Weißrussland: Belarus Prime Tour
  • Für  Ecuador: Gray Line Tours
  • Immer auch checken: Get your Guide oder Viator.com. Man kann ja nie wissen.

Eure Beatrice!

Grodno – Kathedrale, Apotheke, Knast

By | Vielleicht bald noch mehr Geschichten | No Comments

Jüdisches Ghetto und schöne Innenstadt

Die Hauptsehenswürdigkeiten in Grodno oder Grodna sind der alte und der neue Palast. Beide stehen am Flussufer und wirken wenig einladend. Ein paar Geschichten umgeben die Paläste, aber mir gefiel die Innenstadt Grodnos deutlich besser als die wenig auffälligen Paläste. Daran mag auch das Wetter schuld gewesen sein, das die tristen grauen Mauern nicht in ihrem besten Licht erscheinen ließ.

In der Innenstadt steht die St Francis Xavier Kathedrale, in der es eine besonders heilige Ikone gibt. Das winzige Bildchen zeigt die Mutter Gottes mit ihrem Kind und rund um sie herum haben hunderte von Gläubigen kleine silberne Plaketten und Medaillen hinterlassen zum Dank dafür, dass die Ikone sie von irgendeiner Krankheit geheilt hat. Viele der Plaketten haben die Form von Armen, Füßen oder anderen Körperteilen, die ganz konkret geheilt wurden.

Read More

Buchung einer Reise

By | Reisetipps | No Comments

Die Buchung ist nicht der erste Schritt beim Reisen. Zunächst muss man sich vorbereiten. Wenn aber einmal mehr oder weniger feststeht, dass ich zum Beispiel im März für 7 bis 9 Tage in die Karibik fahren will, dann beginnt die Suche nach einem Anbieter. Ich durchsuche meine Liste von Reiseanbietern nach Spezialisten für die Karibik. Ich schaue bei den einschlägigen Standard-Anbietern nach deren Preisen für eine Rundreise (Neckermann, Meiers, Tui und so weiter) und versuche dann, etwas günstigeres oder besseres zu finden als die Standard-Tour.

In der Karibik, wo meist englisch gesprochen wird, traue ich es mir zu, auch lokale Anbieter zu kontaktieren. Ich suche also im Internet nach Touranbietern, die auf der jeweiligen Insel oder in Venezuela oder Honduras oder wo auch immer in meinem grob gewählten Reisegebiet ihre Dienste anbieten. Diese sind meist dieselben Agenturen, mit denen auch Neckermann und Tui und alle anderen zusammen arbeiten. Nur muss man bei einer direkten Buchung nicht die Vermittlergebühren zahlen, die mitunter horrend sein können. So spare ich oft an dieser Leistung um die 30-40 Prozent. Read More

Valley of fire – Farbenfrohe Felsen in Nevada

By | Kurz und schmerzlos | No Comments

Feurige Felsen im Valley of Fire State Park

Der Valley of fire State Park liegt im Süden von Nevada etwa eine Stunde nordöstlich von Las Vegas. Es handelt sich um ein Schutzgebiet, das vom Staat Nevada verwaltet wird und das zu den schönsten Naturschutzgebieten in Nevada gehört. Es gibt einige schöne kurze Wanderwege, die zu wunderbaren und ausgefallenen Felsformationen führen. Man kann hier locker einen ganzen Tag verbringen und nicht müde werden, sich immer neue Felsen anzuschauen. Also mir hat es auf jeden Fall sehr gefallen – aber ich bin halt auch ein Fan von Steinen.

Ich bin am Südwestlichen Eingang ins Valley of Fire gefahren. Die ersten Felsformationen hier nennen sich Bee hive (also Bienenstock) und Atlatl Rock, was in einer der Indianersprachen das Wort für ein Wurfgeschoss ist. Der erste Eindruck des Valley of fire ist tatsächlich ziemlich feurig, denn die Felsen hier sind leuchtend rot, vor allem wenn die Sonne scheint. Ich habe Glück und sehe die roten Felsen vor einem strahlend blauen Himmel in der Sonne strahlen. Am Atlatl Felsen gibt es die ersten Petroglyphen zu sehen, die zum großen Teil tatsächlich von den hier lebenden Ureinwohnern des Kontinents stammen sollen. Read More

Reiseführer fürs Reisen

By | Reisetipps | No Comments

Ich reise eigentlich immer mit einem Reiseführer, den ich mir in der Regel vorher im Internet bestelle. Um ein wenig Geld zu sparen, kaufe ich oft die Ausgabe vom vergangenen Jahr oder eben die letzte Auflage. Bei den allermeisten Destinationen kommt es nicht allzu sehr auf die Aktualität der Angaben an. Natürlich ist eine Ausgabe von vor 10 Jahren nicht besonders nützlich. Aber was vor drei oder fünf Jahren noch an sehenswerten Attraktionen in einer Stadt oder einem Land anzutreffen war, ist meist noch aktuell. Bei den meisten Verlagen wird die „alte“ Auflage oft um die Hälfte günstiger, sobald es eine Neuauflage gibt. Wenn es geht, greife ich auf ein gebrauchtes Buch zurück.

Read More

Red Rock Canyon – ein schönes Plätzchen Natur

By | Kurz und schmerzlos | No Comments

Rote und weiße Felsen im Red Rock Canyon

Der Red Rock Canyon liegt nur wenige Minuten von der glitzernden und aufregenden Stadt Las Vegas entfernt. Da liegt er im Grunde genau richtig, denn die Menschen in Las Vegas brauchen sicher dringend ab und zu einen kleinen Ausflug in die himmlische Stille der Natur.

Es könnte kaum einen Ort in Nevada geben, der Las Vegas unähnlicher ist. Der Red Rock Canyon ist ein Schutzgebiet, in dem es tatsächlich jede Menge rote Felsen gibt. Auf einer Ringstraße kann man bequem einmal rund fahren und an verschiedenen Stellen aussteigen. Dort gibt es dann hübsche Felsformationen zu bewundern, in denen man wandern kann.

Read More

Routen planen

By | Reisetipps | No Comments

Beim Planen der Routen sind mir einerseits Google Maps und andere Kartenprogramme behilflich. Andererseits darf man sich auf die Angaben, wie lange man für eine bestimmte Strecke braucht, nicht immer verlassen. In vielen spannenden Ländern sind die Straßen so schlecht, dass man für 200 Kilometer einen ganzen Tag benötigt.

Ich orientiere mich, wenn ich die Reise selbst plane, gerne an den Verläufen, die die Touranbieter zusammengestellt haben, weil sie erprobt und realistisch sind. Ich mache mir eine Tabelle mit den Entfernungen und den Zielen, die ich besuchen will, schätze ungefähr, wie viel Zeit ich in einer Stadt, in einem Nationalpark, an einer Sehenswürdigkeit oder in einem Museum verbringen will und plane dann ganz grob meine Route. Read More

Izamal – im Schatten der Pyramide

By | Kurz und schmerzlos | No Comments

Izamal, das verschlafene Städtchen mit Superpyramide

Die Stadt Izamal liegt im mexikanischen Dschungel irgendwo im Bundesstaat Yukatan. Von der berühmten Ruinenstadt Chichen Itzá ist Izamal nur etwa eine Stunde entfernt, wenn man die nicht ganz günstigen Mautgebühren der Schnellstraße zahlen will. Alle anderen Straßen in Yukatan sind nämlich sehr großzügig mit Bodenschwellen versehen, die dafür sorgen, dass man in bewohnten Gegenden nur sehr langsam vorankommt.

Bei der Einfahrt nach Izamal dachte ich zunächst, dass es vielleicht doch ein Irrtum war, hierher zu kommen, denn die Stadt war im Grunde nur ein größeres Dorf und der Stadtrand wirkt sehr ländlich und unspektakulär. Nach ein paar Blocks fiel mir jedoch eine ziemlich gigantische Struktur ins Auge, bei der es sich nur um die Maya-Pyramide Kinich Kakmo handeln konnte. Ich war also doch richtig. Dieses Wahnsinns-Bauwerk nimmt in etwa die Fläche von vier der modernen Häuserblocks ein und überragt alles andere in Izamal um einige Stockwerke. Ich steige die ersten Stufen hinauf und kann nur staunen wie viele echt große und schwere Felsbrocken die Maja vor einigen hundert Jahren hierher geschleppt haben. Besonders wenn man schließlich auf der ersten Plattform steht und das ringsum liegende sehr sehr flache Land sieht, fragt man sich zwangsläufig, wo all die Steine herkommen. Auf jeden Fall waren noch genügend Steine übrig um auf der mächtigen Plattform eine weitere Pyramidenstruktur zu erbauen, auf die Touristen ebenfalls hinauf steigen dürfen. Read More

Welche Reiseart passt?

By | Reisetipps | No Comments

Welche Art von Reise passt? Das hängt immer mit der Länge der Tour zusammen und damit, was man alles sehen will. Ich nehme immer eine stressige Rundreise oder Kombination, damit ich meine Zeit optimal nutze und in den wenigen Tagen, die mir bleiben, so viel wie möglich erleben kann.

Deshalb habe ich auch seit Jahren kaum mal einen Tag am Strand verbracht.

Verständlicherweise nehme ich mir für meine Lieblingsziele etwas mehr Zeit, als für Länder, von denen ich nur die besonderen Highlights sehen möchte.

Read More