Noch mehr Reisegeschichten aus aller Welt

Diesmal war Beatrice Sonntag unterwegs in Ländern, die trotz der Corona-Pandemie Gäste empfangen haben. Es hat ein wenig länger gedauert, aber in „Auf nach Anderswo!“ sind nun endlich Reisegeschichten erschienen.

Folgt Beatrice Sonntag auf den Nyiragongo im Kongo, wo der größte Lavasee der Welt zu bestaunen ist. Lass Dich von den Berggorillas und den Flachlandgorillas begeistern und erfahre mehr über den Völkermord in Ruanda. In Ecuador hat Beatrice Sonntag auf den Galapagos-Inseln Riesenschildkröten getroffen und Leguane fotografiert. Sie hat sich aber auch im Regenwald des Amazonas-Gebietes der Frage gewidmet, warum der Regenwald eigentlich Regenwald heißt.

Im Libanon hatte Beatrice Sonntag eindrucksvolle Tempelanlagen fast für sich alleine und in Mauretanien begegnete sie dem längsten Zug sowie dem drittgrößten Monolithen der Welt. Dieser Monolith hat sogar eine Ex-Frau. Der Sudan ist ebenfalls Thema in „Auf nach Anderswo!“ und begeistert durch unheimlich freundliche Menschen sowie durch jahrtausendealte Pyramiden und Gräber.

Nicht zuletzt hat Beatrice Sonntag auch die Seychellen besucht, ein Inselparadies, das auf für Strandbanausen viel zu bieten hat. Dort gibt es zum Beispiel die dicksten Nüsse der Welt, ganz zu schweigen von den Vettern der Riesenschildkröten der Galapagos-Inseln.

Das Buch „Auf nach Anderswo!“ ist im Mai 2022 erschienen und als Taschenbuch für 14,90€ sowie als E-Book für 9,99€ überall im Handel erhältlich. Zum Beispiel aus Amazon oder bei Bücher.de oder bei bol.de oder wo auch immer Ihr eure Bücher kauft.

Lasst euch wie immer mit Fernweh anstecken und in fremde Welten entführen.

Eure Beatrice!