Buchung einer Reise

By 22. Januar 2017Reisetipps

Die Buchung ist nicht der erste Schritt beim Reisen. Zunächst muss man sich vorbereiten. Wenn aber einmal mehr oder weniger feststeht, dass ich zum Beispiel im März für 7 bis 9 Tage in die Karibik fahren will, dann beginnt die Suche nach einem Anbieter. Ich durchsuche meine Liste von Reiseanbietern nach Spezialisten für die Karibik. Ich schaue bei den einschlägigen Standard-Anbietern nach deren Preisen für eine Rundreise (Neckermann, Meiers, Tui und so weiter) und versuche dann, etwas günstigeres oder besseres zu finden als die Standard-Tour.

In der Karibik, wo meist englisch gesprochen wird, traue ich es mir zu, auch lokale Anbieter zu kontaktieren. Ich suche also im Internet nach Touranbietern, die auf der jeweiligen Insel oder in Venezuela oder Honduras oder wo auch immer in meinem grob gewählten Reisegebiet ihre Dienste anbieten. Diese sind meist dieselben Agenturen, mit denen auch Neckermann und Tui und alle anderen zusammen arbeiten. Nur muss man bei einer direkten Buchung nicht die Vermittlergebühren zahlen, die mitunter horrend sein können. So spare ich oft an dieser Leistung um die 30-40 Prozent.

Wenn ich einen lokalen Anbieter finde, der mir die Tour vor Ort mit Fahrer und wenn möglich auch schon mit den Unterkünften anbietet, dann kümmere ich mich um den Flug, bei dem man auch viel Geld sparen kann.

Bin ich auf den Monat März festgelegt, nicht aber auf eine bestimmte Woche, dann suche ich zunächst mal nach Flügen bei den Internetanbietern. Wichtig ist es, auch hier Preise zu vergleichen. Nicht nur zwischen verschiedenen Airlines sondern auch zwischen den Suchmaschinen oder Buchungsportalen. Man sollte sich etwas Zeit nehmen, um den besten Flug zu finden. Wer Zeit sparen will, der muss manchmal ein paar Euro mehr ausgeben, wenn es darum geht, bessere (also kürzere) Umsteigezeiten zu bekommen. Die Direktflüge sind oft am teuersten, natürlich auch am bequemsten. Wer in die Karibik fliegt und dabei in den USA zwischenlandet, muss bedenken, dass er dann ein Visum für die USA braucht (auch für nur Transit). Das kostet 14 Dollar und muss beantragt werden. Zudem entstehen in den USA immer Unannehmlichkeiten, weil jeder Passagier beim Umsteigen sein eigenes Gepäckstück in Empfang nehmen und es erneut für den Weiterflug aufgeben muss.

Bei Flügen Richtung Asien kann das Umsteigen auf der arabischen Halbinsel, in Istanbul oder auch in einer der asiatischen Metropolen durchaus auch seine angenehmen Aspekte haben.

Manchmal kann es sein, dass ein Flug in der ersten Woche des Monats März 100 Euro weniger oder auch mehr kostet als in der darauffolgenden Woche. Das hängt mit lokalen Feiertagen, mit Messen, mit Angeboten der Airlines, mit Ferienterminen und anderen Dingen zusammen. Daher sollte man auch die Daten vergleichen. Auch sind Flüge an einem Samstag oft etwas teurer als an einem Wochentag, vor allem, wenn es um Urlaubsziele geht. Wenn ich Urlaubstage sparen will, versuche ich jedoch, immer die Wochenenden maximal mit auszunutzen.

Letztendlich muss man sich jedes Mal die Mühe machen, viele Angebote zu vergleichen, bevor man sich für einen Flug entscheidet. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die günstigen Flüge ergattern kann, wenn man so früh wie möglich bucht. Für Last-Minute Angebote bin ich einfach nicht flexibel genug.

Nächste Woche: eine Liste von guten Veranstaltern

Eure Beatrice

Leave a Reply